Elterninfo

Geschrieben von Katja Wolfram
Kategorie:

1. Wichtige Informationen zur Hortöffnung im eingeschränkten Regelbetrieb ab 18.05.2020:

Liebe Eltern,

ab Montag dem 08.05.2020 werden ihre Kinder wieder hier im Hort betreut. Das Konzept für die Wiedereröffnung der Grundschulen und Kindertageseinrichtungen im eingeschränkten Regelbetrieb basiert darauf, dass gesunde Kinder gemeinsam in Hort und Grundschule unterrichtet und betreut werden. Bitte lassen Sie Ihre Kinder zu Hause, wenn sie Krankheitssymptome zeigen, oder in Ihrem Haushalt jemand erkrankt ist. Gehen Sie bitte weiterhin so verantwortungsvoll mit der neuen Herausforderung um. Reduzieren Sie bitte weiterhin alle sozialen Kontakte. Treffen Sie zum Beispiel nur Freunde und Spielkameraden aus der Kitagruppe oder Klasse Ihrer Kinder.

Sicherlich wird es an der ein oder anderen Stelle am Anfang noch haken. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns ganz neu organisieren müssen. Das kann dazu führen, dass es zu Einschränkungen kommen kann.

Deshalb gelten ab folgendem Montag eingeschränkte Hort-Öffnungszeiten: Frühhort 06:30-08.00 Uhr und 10:30 – 16:00 Uhr

Es werden auf dem Gelände klar definierte Bring- und Abholzonen eingerichtet, in denen die Eltern ihre Kinder abgeben können. Dabei ist zwingend von den Eltern eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Darüber hinaus ist das Betreten der Einrichtung/Kindertagespflegestelle bzw. der Schule für Eltern in der Regel nicht erlaubt.

Wir bitten Sie herzlich, prüfen Sie, ob Sie jeden Tag die Betreuungszeit Ihres Kindes voll ausschöpfen müssen. Für die seelische Gesundheit Ihrer Kinder ist nicht nur die Rückkehr zum vertrauten Alltag sondern die sozialen Kontakte mit Gleichaltrigen von großer Bedeutung. Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder und gehen Sie verantwortungsvoll mit der neuen Situation um.

Bleiben Sie und Ihre Kinder gesund

Ihr Hortteam

 

2. Elternbrief - Stadt Niesky / 14. Mai 2020

Sehr geehrte Eltern,

seit dem 18. März 2020 waren die Kindertageseinrichtungen auf Grund der Ausbreitung des COVID-19-Erregers geschlossen. Eine Notbetreuung wurde danach für systemrelevante Berufsgruppen gewährleistet. Auch in der Stadt Niesky wurden ca. 80 – 90 % der Kinder von Ihnen zu Hause betreut. Eine große Belastung für Sie als Eltern, aber auch eine schwierige Situation für Ihre Kinder. Dafür möchte ich Ihnen meinen Respekt und meinen Dank aussprechen. Der Freistaat Sachsen hat sich entschieden, ab dem 18. Mai 2020 den eingeschränkten Regelbetrieb in den Kindertageseinrichtungen zu starten. Damit haben alle Eltern einen Anspruch auf die Betreuung ihrer Kinder in Kinderkrippen, Kindergärten und Horten.

Für die Stadt Niesky und alle Freien Träger stellt dies eine Riesenherausforderung in personeller, räumlicher und finanzieller Hinsicht dar. Von einer normalen Betreuungssituation werden wir auch nach dem 18. Mai 2020 noch weit entfernt sein. Am 12. Mai 2020 hat der Freistaat eine Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie erlassen.

Die wichtigsten Regelungen möchten wir Ihnen mit diesem Brief bekannt geben:

- Bei unzureichendem Personal oder Räumlichkeiten kann der Betrieb der Einrichtung durch Verringerung der Betreuungszeiten vorübergehend eingeschränkt werden.

- Zugang zu den Einrichtungen haben nur Personen ohne nachweislicher SARS-CoV-2 Infektionen und deren Symptome.

- Die Betreuung findet in festgelegten Gruppen statt.

- Eltern haben täglich das Formular „Gesundheitsbestätigung“ auszufüllen. (Das Formular erhalten ihre Kinder am ersten Schultag.)

- In der Einrichtung werden separate Bring- und Abholbereich ausgewiesen. Einrichtungsfremde Personen haben Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

 

Um dem Infektionsschutz weiterhin Rechnung zu tragen und die Betreuung ihrer Kinder weiterhin zu gewährleisten, bitten wir um strikte Einhaltung aller Regeln. Die jeweiligen Leiter treffen für ihre Einrichtungen individuelle Lösungen, die den Regelungen der Allgemeinverfügung entsprechen. Gemäß § 34 Abs. 5 Infektionsschutzgesetz erhalten Sie eine Belehrung ausgehändigt, die Sie unterzeichnen und in der Einrichtung wieder abgeben. Um die Entstehung neuer Infektionsketten zu vermeiden, bitten wir Sie eindringlich, auch im privaten Umfeld weiterhin die Sozialkontakte soweit wie möglich zu reduzieren. Nur mit Solidarität, Achtsamkeit und aktiver Mitwirkung aller Eltern und Familienmitglieder wird der Schutz der Gesundheit gelingen. Bezüglich der Erhebung von Elternbeiträgen werden wir gemeinsam mit den Freien Trägern von Kindertagesstätten zeitnah eine Information an Sie versenden. Die Einrichtungen der Stadt Niesky haben vorerst folgende verbindliche Öffnungszeiten:

 

Kindertagesstätte See – Sonnenland:              06:30-15:30 Uhr

Kindertagesstätte Kosel:                                    06:30-15:30 Uhr

Zentraler Hort Niesky:                                        06:30-08:00 und 10:30-16:00 Uhr

Hort der Grundschule See:                                06:30-08:00 und 10:30-16:00 Uhr

 

 

3. Folgende Schließzeiten sind 2020 im Hort geplant:

Tag nach Himmelfahrt:    22.05.2020

Pädagogischer Tag           17.07.2020

Sommerferien                   10.08.2020 - 23.08.2020

Weihnachtsferien              24.12.2020 - 02.01.2021

 

4. "Elternchance ist Kinderchance" - Elternbegleiterinnen im Hort See

Was sind Elternbegleiter?

2011 brachte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das Programm “Elternchance ist Kinderchance” auf den Weg. Dieses Programm bietet die Möglichkeit einer Qualifizierung zum “Elternbegleiter”.
Ziel ist es, Mütter und Väter in Fragen der Bildung und Entwicklung ihrer Kinder von der Geburt bis zum Ende der Grundschulzeit fachkundig und wertschätzend zu unterstützen, zu begleiten und zu beraten. Somit werden Eltern auf den Lern- und Bildungswegen ihrer Kinder begleitet und frühzeitig für die Bildungsverläufe ihrer Kinder und die Übergänge im Bildungssystem kompetent beraten.

Aufgaben der Elternbegleiter

Die Aufgaben der Elternbegleiter sind vielfältig und zielen darauf ab, die Zusammenarbeit zwischen Fachkräften und Eltern zu fördern, indem die Erziehungs- und Bildungspartnerschaft gestärkt wird. Elternbegleiter vermitteln Kenntnisse im Stellenwert von Bildung und zu den Bildungsverläufen, sodass sie auch Eltern bei anstehenden Entscheidungen, wie bei Bildungsübergängen, Informationen anbieten. Zudem helfen sie, Fähigkeiten von Kindern einzuschätzen, diese individuell zu fördern und nach Bedarf Familien an andere Dienste zu vermitteln. Dabei entwickeln Elternbegleiter eine Zusammenarbeit und sozialraumbezogene Vernetzung mit anderen eltern- und kindbezogenen Einrichtungen, Trägern und Instituationen.

Wer sind die Elternbegleiterinnen im Hort See?

Andrea Barthel und Katja Wolfram absolvierten die Qualifikationsmaßnahme zur Elternbegleiterin. Sie werden zukünftig Eltern bei Fragen zur Entwicklung und der Förderung ihrer Kinder als Vertrauensperson zur Seite stehen.
Eine Vertrauensbeziehung ist eine menschliche und fachliche Vorraussetzung für eine wirksame Zusammenarbeit. Deshalb erhalten Datenschutz und Schweigepflicht einen wichtigen Stellenwert.

 

 

Herzliche Grüße, Ihr Hortteam

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.